Das Hummels-Dilemma

Mal was ganz anderes: Wer die aktuelle Bundesligasaison beobachtet hat, dem wird bestimmt schon Dortmunds neues Innenverteidiger-Duo Mats Hummels und Neven Subotic aufgefallen sein, die beide bisher sehr starke Leistungen gezeigt haben. Da ersterer nur von den Bayern bis Ende der Saison ausgeliehen ist und diese den jungen Abwehrspieler noch bis 2011 unter Vertrag haben, wahr schon früh klar, dass Dortmund das Talent nicht über 2009 hinaus halten kann.

Als ob die Kentniss über diese Tatsache nicht schon genug wäre, bekräftigte Rummenigge sogar noch einmal, Hummels auf jeden Fall zurück holen zu wollen und lässt somit alle Hoffnungen der BVB-Fans über eine glorreiche Abwehr-Zukunft mit ihrem neuen, liebgewonnenen Baby, dem sog. “Kinderriegel”, schwinden.

Ich denke, die einzige Möglichkeit, Hummels zu behalten wäre, dass dieser einfach in Dortmund bleiben möchte und dies dem FC Bayern auch deutlich signalisiert. Was sollen diese schließlich mit einem Spieler, der dort nicht spielen möchte? Außerdem ist der Kader des deutschen Rekordmeisters sowieso schon stark genug mit Abwehrspielern besetzt. Was soll da Hummels? Als eins der größten deutschen Abwehrtalente auf der Bank verschimmeln?

Ich fänds echt schade. Aber mal sehen, vielleicht wird’s ja doch noch was… oder wir ziehen mit dem Filipe Santana einen neuen Lucio heran! :-)

Auf jeden Fall freue ich mich nach den letzten Jahren auf eine hoffentlicht tolle Saison dieses Jahr (U-U-U-UEFA-CUP!!) :-)

 

Update

Sieht nicht gut aus. Besonders die Aussage von Hummels selbst könnte ein Zeichen dafür sein, dass er zurück will.

Zorc gibt schon jetzt auf (Quelle: sport1.de)

“Wir werden natürlich alles tun, um Mats zu halten”, sagt Dortmunds Manager Michael. “Aber wir wissen auch, dass es verdammt schwer wird.” Zumal der Marktwert des Manndeckers, der in der letzten Winterpause vom BVB ausgeliehen worden war, wohl schon jetzt bei gut fünf Millionen Euro liegen dürfte.

Hummels selbst fühlt sich geschmeichelt vom Interesse der Bayern an seiner Rückkehr: “Ich habe die Aussage von Rummenigge auch gehört und sie zur Kenntnis genommen. Und ich habe zwölf Jahre in dem Klub gespielt.”

Die Zeichen in Dortmund stehen also klar auf Abschied. Wenngleich sich Hummels noch diplomatisch gibt: “Ich weiß, was ich Borussia zu verdanken habe. Sie hat es mir ermöglicht, Bundesliga zu spielen. Ich lasse alles in Ruhe auf mich zu kommen.”

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.